Hüftprothese: Durch Mini-Öffnung eingesetzt - Minimalinvasiv durchs Schlüsselloch

Schwalmstadt, 13. Januar 2014: Wie eine Hüftprothese so schonend wie möglich für den Patienten eingesetzt wird, zeigen wir in diesem Video. Die Implantation der künstlichen Hüfte erfolgt minimalinvasiv per Schlüsselloch-Verfahren. Das bedeutet: Die Öffnung, die die Ärzte für die Endoprothese schneiden, bleibt so klein wie möglich. Und: Der Eingriff erfolgt zwischen Muskeln und Nerven, Muskeln werden weder durchtrennt noch abgelöst. So ist der Patient nach der Operation recht schnell wieder fit.

Rubriklistenbild: © hna

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Videos des Ressorts

Video
Zeckensaison: So tötet man Zecken am besten
Zecken lassen sich weder in Öl noch in Wasser ertränken und auch Minustemperaturen machen ihnen nichts aus. Wir haben …
Zeckensaison: So tötet man Zecken am besten
Video
Ärzte warnen vor gefährlichen Fadenwürmern in Lebensmitteln
Sushi liegt im Trend. Vor allem seit den 80er Jahren ist die japanische Spezialität nicht mehr aus Europa wegzudenken. …
Ärzte warnen vor gefährlichen Fadenwürmern in Lebensmitteln