Informationsveranstaltung am RKH am Dienstag, 19. Februar: Leben mit Diabetes 

An Diabetes erkrankte Bundesbürger sind nicht allein. Rund sechs Millionen Deutsche teilen dieses Schicksal. Umso wichtiger ist es, Betroffene so aufzuklären, dass ihnen ein weitgehend normales und gleichzeitig risikoarmes Leben möglich ist.

Das Rote Kreuz Krankenhaus Kassel (RKH) veranstaltet im Rahmen seiner Patienten-Akademie eine Informationsveranstaltung mit dem Thema „Mit Diabetes leben“.

Wer mit der Diagnose Diabetes konfrontiert ist, muss zunächst vieles lernen. Neben dem Diabetesmanagement ist aber eines besonders wichtig: Den eigenen Diabetes akzeptieren. Für die meisten Patienten stellt die Annahme der eigenen Erkrankung einen schwierigen Schritt dar. „Die Volkskrankheit kommt und geht nicht wie ein grippaler Infekt.

Aus heutiger Sicht ist Diabetes leider nicht heilbar. Je früher man versucht rational mit ihr umzugehen, desto leichter fällt es einem die Krankheit in den Alltag zu integrieren- und zu akzeptieren“, erläutert Oberärztin Dr. med. Regine Wellhöner, Diabetologin am RKH. „Manchen Erkrankten fällt dies verständlicherweise schwer. Sie haben dann auch Jahrzehnte nach der Erkrankung mit Frust, Ärger und Verdrängungstendenzen zu kämpfen.

Einem erfolgreichen Diabetesmanagement stehen diese Faktoren meist im Weg.“ Um Betroffenen letzteres leichter zu machen, gibt die Veranstaltung Informationen rund um das Thema „Leben mit Diabetes“. Dafür stehen neben der Diabetologin auch eine Diabetesberaterin und ein Diplom-Psychologe den Zuhörern Rede und Antwort.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 19. Februar, von 17 bis 19 Uhr im Konferenzraum des RKH, Hansteinstraße 29, 34121 Kassel, statt. Im Anschluss können die Teilnehmer einen kostenlosen Blutzucker-Test durchführen lassen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.