50 Jahre Augustinum Wohnstifte – 50 Jahre Kultur der Vielfalt

Vor 50 Jahren, im Frühjahr 1962, wurde das erste Augustinum Senioren-Wohnstift in München eröffnet. Dieses Jubiläum wird 2012 in ganz Deutschland gefeiert, denn mittlerweile ist das Augustinum bundesweit an 23 Orten vertreten. Das Augustinum Kassel lädt am Samstag, den 2. Juni, zu einem Tag der Vielfalt ein.

Mit dem ersten Augustinum schuf der Gründer, der Münchner Pfarrer Georg Rückert, zeitgemäßen Lebensraum für alte Menschen und eine neue Definition vom Leben im Alter. Die damals entwickelten Grundpfeiler – Unabhängigkeit, Geborgenheit und Geselligkeit – sind bis heute in allen Häusern des Augustinum gültig. Gefeiert wird 2012 unter dem Motto „Kultur der Vielfalt“, wie sie für das Leben im Augustinum typisch ist: Vielfalt der bundesweit mehr als 7.000 Menschen, die in den Wohnstiften zuhause sind, Vielfalt der Ideen, Aktivitäten und Begegnungen, Vielfalt des reichen kulturellen Angebots.

 Am Tag der Vielfalt am 2. Juni 2012 bietet das Augustinum Kassel von 14 bis 18 Uhr unter anderem:

  • Einführungsvortrag durch Stiftsdirektor Graf zu Solms-Laubach
  • Hausführungen und Präsentationen der einzelnen Abteilungen
  • Darbietungen aus den hausinternen Veranstaltungen
  • Unterhaltung durch Animationskünstler
  • Süße und herzhafte Köstlichkeiten vom Küchenchef
  • Um 17 Uhr Kammerkonzert "Französische Miniaturen" mit dem Duo Bozza, Eintritt: 5 Euro

Der Eintritt zum Tag der Vielfalt ist frei.

Augustinum Kassel

Im Druseltag 12

34131 Kassel-Bad Wilhelmshöhe

www.augustinum.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.