Welche Werte im Mai?

Jetzt an Sonnenschutz denken: UV-Index als Orientierung

+
Auch Frühlingssonne hat strahlkraft. Deshalb ist Sonnenschutz wichtig.

Kaum lockt die Sonne, sieht man die ersten Menschen mit einem Sonnenbrand. Denn häufig wird die Strahlkraft der Frühlingssonne unterschätzt. Wichtig ist es deshalb, entsprechend vorzusorgen.

Bonn - Die ersten Sonnenstrahlen im Frühling unterschätzen viele - und holen sich einen Sonnenbrand. Um dem vorzubeugen, sollte man sich am UV-Index orientieren. Darauf weisen die Deutsche Krebshilfe und die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention hin.

Er gibt die Stärke der sonnenbrandwirksamen UV-Strahlung auf einer Skala von 1 bis 11+ an. Für Anfang Mai ist mit Werten zwischen 4 und 6 zu rechnen.

Empfehlenswert ist laut dem Bundesamt für Strahlenschutz dann, unbedeckte Hautstellen mit Sonnencreme zu schützen. Der Lichtschutzfaktor sollte demnach mindestens doppelt so hoch wie der UV-Index sein. Außerdem hält man sich in der Mittagszeit am besten im Schatten auf. Die Prognose für den UV-Index kann man unter www.bfs.de nachschauen.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.