Warnt jetzt auf Facebook

Junge Frau will zuhause entspannen - es endet tragisch

Rote Brandblasen, Verätzungen im Gesicht und starke Schmerzen: Als es sich eine junge Frau zuhause gemütlich machen will, erlebt sie einen wahren Albtraum.

Sie ist jung, schön und Model – doch ob sie ihren Job weiter ausführen kann, steht in den Sternen. Alles nur wegen einer kleinen Unaufmerksamkeit. Doch dieser Fehler hat ihr nicht nur Höllenqualen bereitet, sondern ihr hübsches Gesicht entstellt.

Junge Britin verätzte sich durch Versehen eigenes Gesicht

Dabei dachte sich Emily Smith nichts Böses, als sie in ihrer Wohnung an jenem Tag einen neuen Aromatherapie-Zerstäuber ausprobierte. Diesen hatte sie mit ätherischem Öl gefüllt – dessen Geruch eigentlich entspannend wirken sollte. Stattdessen sorgte es für einen wahren Albtraum – auf Facebook berichtet die Britin nun, was ihr zugestoßen ist.

Die 24-Jährige war versehentlich mit ihrem Gesicht in den Sprühregen geraten. Anfangs dachte sie sich nichts dabei – doch bald begann es, heftig zu brennen. Als sie es mit kaltem Wasser kühlen wollte und nach zehn Minuten immer noch keine Besserung eintrat, rief Emily in ihrer Verzweiflung beim Notruf an. Ihr Gesicht schwoll derweil an und es bildeten sich Brandblasen.

Auf Facebook will sie nun über Folgen von ätherischen Ölen aufklären

Der Notarzt riet ihr, Schmerzmittel zu nehmen und Vaseline auf die betroffenen Stellen zu schmieren. Doch die Schmerzen wurden so stark, dass sie es schließlich nicht mehr aushielt und ins Krankenhaus fahren musste. Dort stellten die Ärzte schließlich fest: Das Patchouli-Öl im Zerstäuber hatte ihr Gesicht verätzt. Unglücklicherweise hatte sie dieses noch mehr verrieben, als sie Wasser darauf gespritzt hatte – und richtete so noch mehr Schaden an.

Doch der größte Schock folgte für die 24-Jährige erst noch: Die Ärzte sagten ihr, dass sie um ein Haar ihr Augenlicht verloren hätte. Und auch die Narben im Gesicht sollen wohl nie mehr ganz verheilen. Nun will sie mit ihrem Facebook-Post andere vor dem leichtfertigen Umgang mit ätherischen Ölen warnen.

Lesen Sie auch: Diese Frau hat eine rätselhafte Augeninfektion - aus schockierendem Grund.

Auch interessant: Eine junge Frau schwitzt plötzlich Blut - wie im Horrorfilm.

jp

Die seltensten Krankheiten der Welt

Rubriklistenbild: © Facebook/Emily Smith

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.