Knackige Hülle, weiche Füllung

Kaffee-Macarons

+
Luftige Hülle und zarte Creme: Bei diesen Kaffe-Macarons fällt es schwer, nicht alle auf einmal zu essen. Foto: Mareike Winter/dpa

Die Vielfalt der angebotenen Macarons wirkt auf viele bezaubernd. Es gibt sie in zahlreichen Farben, Geschmacksrichtungen - und gelegentlich auch in lustigen oder außergewöhnlichen Formen

Berlin (dpa/tmn) - Vor ein paar Jahren war die Food-Bloggerin Mareike Winter im Elsass im Urlaub und machte erste Bekanntschaft mit Macarons. Seitdem ist sie verzaubert. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl lassen sich Macarons auch zu Hause backen und sind der Star auf der nächsten Kaffeetafel.

Kategorie: Gebäck

Zutaten für ca. 10 bis 12 Macarons:

45 g gemahlene,

blanchierte Mandeln,

75 g Puderzucker,

10 g Zucker,

36 g Eiweiß,

Lebensmittelfarbe (Paste) in braun,

Spritzbeutel mit Lochtülle,

Spritzbeutel mit Sterntülle,

feines Sieb, Esslöffel,

Teigschaber

Zubereitung:

1. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

2. Die gemahlenen Mandeln mit dem Puderzucker in einen Zerkleinerer geben und sehr fein mahlen. Anschließend die Mandel-Puderzuckermischung durch ein feines Sieb streichen.

3. Das Eiweiß in eine fettfreie Rührschüssel geben, eine Messerspitze Pastenfarbe dazugeben.

4. Den Eischnee schaumig aufschlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen.

5. Den Eischnee steif schlagen.

6. Die Mandelmischung mit einem Teigschaber unterheben.

7. Die Masse in den vorbereiteten Spritzbeutel füllen und gleichmäßige Kreise auf das Backblech spritzen.

8. Die Macarons 15 Minuten an der Luft trocknen lassen, dann den Backofen auf 140 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und die Macarons nach weiteren 15 Minuten in den Backofen schieben und für 16 Minuten backen.

9. Die Macaronsschalen vollständig auskühlen lassen.

Für die Füllung:

250 ml Sahne,

160 g Zartbitterschokolade,

75 g Nougat,

1 TL Kaffeepulver

1. Die Sahne in einen Topf geben und aufkochen lassen.

2. Den Topf vom Kochfeld ziehen und das Nougat, die Schokolade und das Kaffeepulver in den Topf geben. Mit einem Schneebesen verrühren, bis alles komplett aufgelöst ist.

3. Die Ganache komplett auskühlen lassen. Am besten über Nacht.

4. Mit dem Handrührer kurz aufschlagen, in den Spritzbeutel mit Sternentülle füllen und immer zwei Macaronshälften mit der Ganache zusammensetzen.

Mehr Rezepte auch unter: http://www.biskuitwerkstatt.de

Biskuitwerkstatt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.