Wintergetränk

Kakao enthält viel Kalzium und Vitamin B2

+
An kalten Tagen schmeckt Kakao besonders gut und ist obendrein noch gesund.

Kinder lieben ihn, aber auch Erwachsene greifen an kalten Tagen gern zu einem Becher Kakao. Mit gutem Grund, denn richtig zubereitet ist das Getränk nicht nur lecker sondern auch gesund.

Erwachsene decken mit einer Tasse Kakao etwa ein Fünftel ihres Tagesbedarfs an Kalzium und Vitamin B2. Darauf weist das Bundeszentrum für Ernährung hin. Richtig gemischt, kann das leckere Getränk sehr gesund sein.

Entscheidend sei, dass der Kakao nicht so viel Zucker enthält. Feinschmecker sollten ihn am besten selbst anrühren, empfehlen die Ernährungsexperten. Dazu genügen je ein Teelöffel reines Kakaopulver und Zucker sowie 150 ml Milch. Gewürze wie Vanille oder Zimt geben dem Getränk einen besonderen Geschmack.

In einer Tasse Kakao stecken neben Kalzium auch andere wichtige Nährstoffe wie Magnesium, Eisen und Zink. Sie enthält auch Polyphenole, denen eine krebsvorbeugende Wirkung nachgesagt wird. Hinzu kommen stimmungsaufhellende und anregende Stoffe wie Theobromin, Tryptophan, Phenylethylamin und Anandamid.

dpa/tmn

Winterküche mit Orange & Co

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.