Keine Schokolade: Bei PMS auf Ungesundes verzichten

+
Vor dem Einsetzen der Periode leiden viele Frauen an Symptomen des prämensturellen Syndroms. Alkohol und Schokolade können die Symptome noch verstärken. Foto: David Ebener

Während der Tage vor den Tagen greifen Frauen oft zu Schokolade. Doch genau darauf verzichten sie besser, wenn häufig starke Bauchschmerzen auftreten. Die "Neue Apotheken Illustrierte" rät außerdem zu viel Entspannung.

Eschborn (dpa/tmn) - Haben Frauen vor ihrer Periode Bauchschmerzen und -krämpe, sollten sie einige Essgewohnhieten überprüfen. Denn von bestimmten Lebensmitteln lassen sie zu dieser Zeit möglichst die Finger.

Etwa Alkohol, Schokolade, Kaffee und stark gesalzenes Essen stünden im Verdacht, Symptome des prämenstruellen Syndroms (PMS) zu verstärken, heißt es in der Zeitschrift "Neue Apotheken Illustrierte" (September 2016). Bei leichten Beschwerden könnten auch frische Luft, Ruhe und Yoga oder Tai-Chi helfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.