Kinder- und Jugendheim des Kurhessischen Diakonissenhauses feiert 40-jähriges Bestehen

Das Kinder- und Jugendheim des Kurhessischen Diakonissenhauses im Kleinen Holzweg blickt auf 40 Jahre zurück. Im Juli 1971 wurde das Haus in Wehlheiden eingeweiht. Viele Kinder und Jugendliche fanden und finden in diesem Heim ein Zuhause auf Zeit sowie Schutz, Geborgenheit, Hilfe und Wertschätzung.

Dieses Jubiläum soll gefeiert werden: am Freitag, den 2. September  ab neun Uhr in der Mutterhauskirche im Kurhessischen Diakonissenhaus Goethestraße 85, 3419 Kassel.

Hierzu laden Karl Leonhäuser (theologischer Vorstand), Jens Wehmeyer (Vorsteher Verwaltungsdirektor) sowie Heimleiterin Kerstin Krug recht herzlich ein.

Auf dem Programm des Festaktes steht neben einer Andacht und dem Rückblick auf die vier Jahrzehnte dauernde Geschichte des Heims ein Impulsvortrag von Eva Ullmann. Dabei spricht die Leipziger Humortrainerin über Humor als Schmiermittel und Vertrauensbildner in der Kinder- und Jugendarbeit Zur Stiftung Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel gehören das Alten- und Pflegeheim „Haus Salem“ in Kassel und das „Marie-Behre-Altenhilfezentrum“ in Baunatal-Guntershausen. Des Weiteren ist die Stiftung Trägerin des Kinder- und Jugendheims im Kleinen Holzweg und zweier Tageseinrichtungen für Kinder. Das Mutterhaus ist geistliche Heimat von 46 Schwestern. In der Komplexeinrichtung arbeiten rund 1150 Menschen haupt- oder ehrenamtlich. Größter Arbeitsbereich sind die Diakonie-Kliniken Kassel mit rund 950 Mitarbeitern und etwa 28.000 Patienten im Jahr. Die Stiftung feierte in diesem Jahr ihr 147-jähriges Bestehen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.