Sommerzeit ist Kirschenzeit

Kirschen vor dem Entsteinen kurz gefrieren

+
Kirschen sind vielseitig, lecker und ein Symbol für den Sommer - nur das Entkernen stört. Kurzes Einfrieren macht es leichter.

Sommerzeit ist Kirschenzeit. Die roten Früchte sind lecker und gesund. Das einzige, was stört, sind ihre Kerne. Um sie leichter zu entfernen, hilft ein kurzer Abstecher ins Gefrierfach.

Kirschen sind köstlich auf dem Kuchen oder in Desserts. Etwas nervig ist allerdings das Entsteinen. Einfacher geht das, wenn die Kirschen vorher wenige Minuten im Gefrierfach lagen.

Aus dem leicht gefrorenen Fruchtfleisch der Kirschen lasse sich der Stein besser lösen. Darauf weist die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse hin.

Verbraucher erkennen reife Kirschen an ihrer prallen Form - aber nicht unbedingt an der Farbe. Auch helle Früchte können süß und lecker schmecken - das kommt ganz auf die Sorte an.

Wer die Früchte nicht direkt nach dem Kauf isst oder verarbeitet, legt sie am besten in einem Plastikbeutel in den Kühlschrank. Dort halten sie sich allerdings in der Regel höchstens zwei Tage. Waschen sollte man sie erst, wenn man sie braucht oder verzehrt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.