Gut zu wissen!

Knutschfleck braucht sofort Kühlung

+
Küssen ist gesund, kann aber unschöne, optische Folgen haben, wenn die Knutscherei zu wild ausfällt.

Berlin - Knutschflecke sind die stillen Zeugen eines intensiven Techtelmechtels. Nicht immer ist das gewollt, weshalb im Falle eines Fleckes schnell Gegenmaßnahmen eingeleitet werden sollten.

Eine wilde Nacht kann ihre Folgen haben: Knutschflecken tun nicht nur weh, sondern können auch peinlich werden - wenn man am nächsten Tag damit etwa zu einem Meeting muss.

Sind die Flecken einmal da, gehen sie nur schwer und vor allem langsam wieder weg. Ein bisschen Hoffnung gibt es aber: Wer den Knutschfleck rasch entdeckt, kann ihn durch ausgiebiges Kühlen zumindest minimieren, sagt Visagist Peter Arnheim. Ist der Fleck schon mehrere Stunden alt, geht das kaum noch. Dann helfen nur noch Kosmetika weiter, die den Knutschfleck möglichst gut überdecken. Dafür ist Camouflage-Make-up wegen seiner hohen Farbpigmentdichte gut geeignet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.