Jungbrunnen

So gesund sind Kohlenhydrate wirklich

+
Eine kohlenhydratreiche Kost ist nach Ansicht von australischen Forschern für ein langes Leben von Vorteil.

Kohlenhydrate haben in vielen Diäten einen miserablen Ruf. Sie als Dickmacher zu verteufeln, sei völlig falsch, behaupten nun Forscher. Ihre Studien zu kohlenhydratreicher Ernährung sind verblüffend.

Kohlenhydrate vom Speiseplan zu streichen, macht nach Ansicht von Forschern des Charles Perkins Centre der University of Sydney keinen Sinn. Im Gegenteil: eine Ernährung mit Kohlenhydraten hilft bei der Gewichtsabnahme und verlängern das Leben.

Kohlenhydrate kurbeln nämlich die Produktion eines bestimmten Hormons an und zwar des sogenannten Hormons Fibroblastenwachstumsfaktor 21 (von englisch: Fibrolast Growth Factor 21; FGF21). Das Hormon FGF21 wird wegen seiner Eigenschaften auch als „Jungbrunnen"-Hormon bezeichnet.

Kohlenhydrate für ein langes Leben

In früheren Studien hatte sich schon gezeigt, dass FGF21 eine wichtige Rolle im Stoffwechsel spielt, den Appetit zügeln und das Immunsystem verbessern kann. Unklar war jedoch bislang, wie das Hormon produziert oder ausgeschüttet wird.

Die australischen Wissenschaftler untersuchten nun, ob Proteine, Fette oder Kohlenhydrate in der Ernährung die Hormon-Produktion beeinflussen können.

Im Rahmen der Studie fütterten die Forscher Mäuse nach 25 verschiedenen Ernährungsplänen. Dabei stand neben dem Nährstoffgehalt die FGF21-Ausschüttung im Fokus.

Das Ergebnis: wenig Proteine und viele Kohlenhydrate führten zu einer hohen Ausschüttung des Hormons. 

Eine Ernährung, die sich danach richten würde, wäre am vorteilhaftesten für unsere Gesundheit und ein langes Leben, sagt Hauptautor der Studie Dr. Samantha Solon-Biet. 

Low-Carb Diäten 

Diäten, wie beispielsweise der „Paleo"-Diät, bei der viele Proteine und wenig Kohlenhydrate empfohlen werden, hätten dagegen keinen Einfluss auf das FGF21 Hormon. Um mit unserer Ernährung alle Vorteile des Hormons auszuschöpfen, müssten allerdings weitere Untersuchungen folgen. 

Die Erkenntnisse über den Einfluss von Kohlenhydraten auf das Hormon FGF21 wurden im Fachblatt „Cell Metabolism“ veröffentlicht.

Was sind Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate sind der wichtigste Energielieferant für den menschlichen Körper. Bei der Verdauung werden Kohlenhydrate in Glucose zerlegt, bevor sie mit Hilfe von Insulin über das Blut in alle Zellen gelangen. 

Kohlenhydrate bestehen aus Zuckermolekülen. Die meisten Kohlehydrate sind in

  • Zucker
  • Fruchtsäften
  • Vollkronprodukten
  • Brot
  • Nudeln
  • Kartoffeln

ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.