Kolumbianisches Feuer für Kassel

Tanzend fit werden: Elizabeth Caicedo ist begeisterte Zumba-Trainerin. Foto:  Kohns

Das Besondere an Zumba sind die Schritte aus lateinamerikanischen Tänzen. Als Erfinder gilt der Choreograph und Personaltrainer Beto Perez, der das Zumba-Feuer eher zufällig entfachte, als er für seinen Aerobic-Kurs die Musik vergessen hatte. Spontan griff er auf seine persönliche CD-Sammlung zurück: Salsa, Merengue, Samba und Cumbia. Die Kursteilnehmer waren begeistert.

Genau wie Elizabeth Caicedo. Die gebürtige Kolumbianerin kann auf eine langjährige Erfahrung als Tänzerin und Choreographin zurückblicken. Seit acht Monaten lebt sie in Kassel und will nun dort möglichst viele Menschen mit dem Zumba-Fieber anstecken.

Rhythmus, Gefühl und Entspannung seien die drei wichtigsten Elemente von Zumba, erklärt die temperamentvolle Trainerin, die in einer Kooperation mit dem Wellness-Ressort in der Kurfürstengalerie Kassel zum Deutschlandstützpunkt für Zumba-Fortbildungen und Kursleiterschulungen machen will.

„Ich will das kolumbianische Lebensgefühl nach Kassel bringen“, erklärt sie mit leuchtenden Augen. Die schnellen Bewegungen auf lateinamerikanische Rhythmen punkteten mit einem großen Spaßfaktor, sie seien gut für das Herz-Kreislauf-System und das seelische Wohlbefinden. Bisher hätte jeder ihre Kurse mit guter Laune verlassen, verspricht sie. Die Fettverbrennung werde zudem angekurbelt, man tue also etwas für seine Ausstrahlung, resümiert Caicedo.

Den Körper erspüren

Für Zumba spricht, dass die Schritte leicht zu erlernen sind. Man muss sich keine komplizierte Choreographie merken. Caicedo ist überzeugt, dass Zumba für Menschen jeden Alters geeignet ist. „Die Musik verbindet. Jeder kann diese Bewegungen lernen. Man muss nur seinen Körper erspüren“, erklärt sie mit einem lasziven Hüftschwung. Voller Leidenschaft zeigt sie die energiegeladenen Schritte, Arm- und Körperbewegungen. Mitreißender könnte der Aufruf kolumbianisches Feuer in sich zu spüren nicht sein.

Von Ulrike Kohns

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.