Sexualität in der Beziehung:

Konflikte ausräumen

+
Konflikte in der Beziehung sind oft der Grund für Unlust.

Ob Sexualität als befriedigend erlebt wird, hängt in den meisten Fällen nicht von körperlichen Voraussetzungen ab, sondern von der Art, wie Paare ihre Beziehung gestalten.

Sex ist mehr als die „schönste Nebensache der Welt“. Er dient auch der körperlichen und seelischen Gesundheit. Konflikte aus anderen Bereichen der Beziehung können einer erfüllten Sexualität im Weg stehen. Demonstrative Unlust ist beispielsweise eine Möglichkeit, Missfallen und Unzufriedenheit auszudrücken.

Werden diese Konflikte gelöst, stellt sich häufig auch die Lust wieder ein. Manchmal hilft bereits ein offenes Gespräch beider Partner über Ängste und Erwartungen, um die Lust an der Lust wieder zu wecken. Liegen die Probleme in der Beziehung tiefer, sollte man sich nicht scheuen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Hier kann der Hausarzt weiterhelfen: Er weiß am besten, welche Therapieform und welcher Therapeut am ehesten in Frage kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.