Kopfsalat mit Ei und Schnittlauch

+
Passt zu gegrilltem Fisch oder Fleisch: Ein Blattsalat ist schnell zubereitet. Foto: Manuela Rüther

Jetzt hat Kopfsalat aus heimischen Anbau wieder Saison. Die grünen Freilandgewächse sind weitaus aromatischer als ihre Verwandten aus dem Treibhaus. Zeit, sie mal wieder aufzutischen.

Kategorie: Vorspeise oder Beilage

Zutaten für vier Personen:

3 Eier,

1 Kopfsalat

1 Schalotte

1 Bund Schnittlauch

100 g saure Sahne

100 g Sahne

1/2 Zitrone

1 Prise Zucker

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Die Eier nach Belieben wachsweich oder hart kochen. Abschrecken, auskühlen lassen und fein würfeln.

Den Kopfsalat waschen, vorsichtig trocken schütteln und in mundgerechte Stücke zupfen.

Die Schalotte schälen und fein hacken. Den Schnittlauch waschen, einige Halme zur Deko beiseitelegen und den Rest fein hacken.

Für das Dressing die saure Sahne mit der Sahne und dem Zitronensaft verrühren und mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren alle Salatzutaten mit dem Dressing vermischen.

Zusammen mit frischem Baguette oder gerösteten Brotscheiben reichen. Der Salat schmeckt als Vorspeise, als sommerliches Mittagessen oder als Beilage zu gegrilltem Fleisch und Fisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.