Starke Muskeln

Krafttraining im Freien: Vier Übungen ohne Geräte

Mann macht Sit-ups im Freien; Frontansicht (Symbolbild)
+
Sit-ups oder Kniebeugen: Krafttraining können Sie auch draußen betreiben (Symbolbild)

Krafttraining im Freien – eine gute Idee! Diese vier Übungen sind wahre Klassiker, kommen ohne Geräte aus und stärken die Muskeln.

Bevor Sie starten: Suchen Sie sich eine Wiese oder einen Park mit weichem und möglichst geradem Untergrund. Werfen Sie auch einen Blick auf den Boden: Ameisen, Bienen und Hinterlassenschaften von Hunden könnten Ihr Training vermiesen.

Planken, Kniebeugen, Ausfallschritte (Lunges) und Sit-ups sind vier einfache Übungen, die Sie ganz einfach draußen und ohne Geräte durchführen können. Beim Planken stützen Sie sich für mindestens 30 Sekunden auf Ihre Unterarme. Für Kniebeugen, Ausfallschritte sind zwischen zwölf und fünfzehn Wiederholungen in je drei Sätzen ein guter Start. Wie diese Übungen für das Krafttraining im Freien richtig ausgeführt werden, erklärt 24vita.de*. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.