Kühl und trocken lagern: Hausapotheke gehört nicht ins Bad

+
Die Hausapotheke wird oft im Bad aufgehoben. Dieser Platz ist aber nicht optimal. Foto: Patrick Pleul

Die Hausapotheke ist bei kleineren Unfällen der Retter in der Not. In vielen Haushalten ist diese Hilfe im Bad untergebracht. Laut Experten ist das aber der falsche Platz.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Medikamente sollten kühl und trocken gelagert werden - Küche und Bad scheiden als Standort für die Hausapotheke also aus. Darauf weist die Zeitschrift "Apotheken Umschau" (Ausgabe 15. Februar 2016 B) hin.

Besser sind Schlafzimmer oder Flur. Um den Überblick zu behalten, beschriftet man die Medikamente nach der ersten Anwendung idealerweise mit dem Datum. Das gilt besonders etwa für Augentropfen oder Nasensprays, denn sie dürfen nur eine bestimmte Zeit nach dem Anbrechen verwendet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.