Ernsthaft?!

Kurioses Rezept geht viral – und das ganze Netz lacht sich kaputt

Ein Tweet sorgt im Netz gerade für mächtig Spott und Gelächter. Der Grund dafür: ein kurioses Rezept für eingekochtes Wasser mit einer ganz besonderen Wirkung.

Immunstärkend und besonders gesund soll es sein – doch am Ende sorgte ein witziges Rezept in der Frauenzeitschrift "Bild der Frau" nur für mächtig Gelächter und Fremdschämen in den sozialen Netzwerken.

Kurioses Rezept für eingekochtes Wasser sorgt für Kopfschütteln im Netz

Entdeckt hatte es ein User namens Waldenmonk beim Schmökern während eines Friseurbesuchs – und dieser konnte nicht anders, als es mit seinen Followern auf Twitter zu teilen. Darüber schreibt er sarkastisch: "Noch wirkungsvoller als Homöopathie! (Friseurbesuche sind immer wieder Augenöffner)."

Der Grund dafür: der tatsächlich ernstgemeinte Rat einer angeblichen Ayurveda-Trink-Spezialistin namens Kerstin Rosenberg, die im Rezept rät, ein Liter Wasser auf 875 Milliliter einzukochen. Dazu das kuriose Expertenzitat, dass dieser Vorgang die Wassermoleküle neu anordne und so die Immunabwehr stärke. Dazu müsse man nur das eingekochte Wasser über den Tag verteilt trinken. Ohweia!

Spott-Tweet geht viral - und viele User haben witzige Antworten parat

Mit seinem Spott-Tweet ging Waldenmonk schließlich viral, am Ende hatte er knapp 4.000 Likes. Viele stimmen mit ein und machen sich lustig über das angeblich so gesunde und leckere Gebräu. Ein User meint: "Ist ja auch viel konzentrierter als das dünne Zeug aus dem Wasserhahn" und ein weiterer schreibt dagegen trocken: "Dazu kann ich nichts sagen, zu dem Thema fehlt mir einfach das Halbwissen." Ein anderer User kommt dagegen auf diese lustige Idee:

Alltagsfrage: Ist heißes Wasser eigentlich wirklich so gesund?

Grundsätzlich gilt: Heißes Wasser ist nicht besser oder schlechter als kaltes oder Wasser mit Zimmertemperatur zu trinken. Wichtig ist es nur, genug Flüssigkeit am Tag zu sich zu nehmen, um die Funktion der Körperzellen zu unterstützen. Schließlich besteht der Mensch zu etwa 70 Prozent aus Wasser. Ärzte empfehlen daher, etwa durchschnittlich eineinhalb Liter Wasser am Tag zu sich zu nehmen. Mehr, wenn Sie zum Beispiel Sport treiben oder krank sind, da der Körperhaushalt dann auch mehr Flüssigkeit zur Regulation benötigt.

Lesen Sie auch: Diät-Lüge entlarvt - warum Sie Kohlenhydrate weder dick noch krank machen.

jp

Fünf Gründe, warum Sie nur noch warmes Wasser trinken sollten

Rubriklistenbild: © Twitter/Waldenmonk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.