Landkreis Fulda vergibt Stipendium

+
Stellen das Stipendium des Landkreises Fulda für die Kassel School of Medicine vor: Michael Sammet, Dr. Christian Unzicker, Dr. Ulrike Scheschke-Zink und Dr. Heiko Wingenfeld.

Der Landkreis Fulda richtet ein Vollstipendium für jährlich einen Platz an der Kassel School of Medicine (KSM) ein. Das gab Dr. Heiko Wingenfeld, der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Fulda, bekannt.

Der Landkreis Fulda unterstützt damit das deutsch-englische Medizinstudienprojekt der Gesundheit Nordhessen und der University of Southampton (UK), das aus Sicht von Dr. Wingenfeld zukunftweisend für die nord- und osthessischen Landkreise ist.

Das Stipendium ist zugänglich für Bewerber, die sich im Zulassungsverfahren der KSM durchgesetzt haben und die im Landkreis Fulda wohnen oder dort ihr Abitur abgelegt haben. Die Stipendiaten erhalten ein zinsfreies Darlehen über die gesamten Studiengebühren in Höhe von 60 000 Euro. Wenn sie nach der Vollapprobation für den öffentlichen Gesundheitsdienst oder ein Krankenhaus im Landkreis als Arzt tätig sind, entfällt die Rückzahlung des Darlehens. „Wir freuen uns sehr über das Stipendienangebot des Landkreises Fulda. Es unterstützt uns in dem Ziel, Studenten unabhängig von ihrem finanziellen Hintergrund den Zugang zum Studium an der Kassel School of Medicine zu ermöglichen“, sagte Dr. Christian Unzicker, Geschäftsführer der Kassel School of Medicine gGmbH. Er betonte gleichzeitig, dass die Einrichtung des Stipendiums keine Auswirkung auf die Auswahl der Bewerber haben wird. „Es würde mich sehr freuen, wenn wir jemand aus Fulda beim ersten Jahrgang dabei hätten, aber die erste Hürde ist unser Auswahlverfahren.“

Der Weg für Interessenten aus dem Raum Fulda führt also durch das Bewerbungsverfahren der KSM. Gibt es mehrere Kandidaten, die die Stipendienkriterien erfüllen, erfolgt ein zweites Auswahlverfahren durch den Landkreis Fulda. „Wir hoffen, dass sich möglichst viele junge Menschen aus dem Landkreis Fulda bewerben und wir als Landkreis damit einen Beitrag zu einem guten Start der Kassel School of Medicine leisten“, sagte Wingenfeld abschließend.

Hintergrund

Das Bewerbungsverfahren für den ersten Jahrgang der Kassel School of Medicine begann am 1. Mai. Neben der Abiturnote und Englischkenntnissen gehören die Belegung naturwissenschaftlicher Fächer und die persönliche Motivation zu den Auswahlkriterien.

Das fünfjährige Medizinstudium, das an der University of Southampton und dem Klinikum Kassel stattfindet, schließt mit dem englischen Medizinergrad Bachelor of Medicine ab. Nach einem sogenannten Foundation Year am Klinikum Kassel können die Studienabsolventen der KSM mit der englischen Full Registration ihre Vollapprobation als Arzt in Deutschland beantragen. Die Stipendiaten des Landkreises Fulda verpflichten sich, daraufhin für fünf Jahre im öffentlichen Gesundheitsdienst des Landkreises Fulda, im Herz-Jesu-Krankenhaus oder am Klinikum Fulda tätig sein. Dann entfällt die Rückzahlung des zinsfreien Darlehens. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.