Frühstücksidee

Leichte Thunfischcreme

+
Ein herzhafter Aufstrich, der nicht viele Kalorien hat: Für die Thunfischcreme werden unter anderem Thunfisch, Kapern, Tomaten und Lauchzwiebeln vermischt.

Wer Thunfisch mag, kann zu Hause einen leckeren Aufstrich kreieren. Dafür braucht man lediglich einige wenige Zusatzprodukte. Wie es gemacht wird, erklärt eine Expertin.

Das neue Jahr hat uns fest im Griff. Während Weihnachtsbaum und Kugeln wieder weg sind, hält sich eines wacker: das Hüftgold. Zu Leibe rücken lässt sich dem mit leichten Rezepten, zum Beispiel leckerer Thunfischaufstrich. Die Zubereitung ist einfach.

Zutaten

125 g magerer Frischkäse (unter 1 Prozent Fett),

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft,

3 Tomaten,

1 Lauchzwiebel,

1 großer Esslöffel Ajvar scharf,

2 Teelöffel Kapern,

Pfeffer,

Salz

Zubereitung

Die Tomaten entkernen und würfeln. Die Lauchzwiebel klein schneiden und mit den restlichen Zutaten vorsichtig vermengen. Mit Pfeffer, Salz und dem Kapernwasser abschmecken und im Kühlschrank ein paar Stunden durchziehen lassen - dann schmeckt die Creme am besten. Abwandeln lässt sie sich zum Beispiel mit Stangensellerie, Rucola, Apfel oder Roter Bete. Dazu schmeckt Vollkornbrot am besten.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.