Lotsen in der Pflege

+
In der Kreisverwaltung wurde ein Pflegestützpunkt neu eingerichtet, der vom Landkreis und der AOK betrieben wird. Dort arbeiten Sonja Weidel und Norwin Baha sowie Katja Böswald (nicht ausf dem Foto).

Großfamilien gibt es kaum noch, die Pflegebedürftige in ihre Obhut nehmen könnten. Stattdessen muss heute individuell ein Hilfspaket geschnürt werden.

Das kann in dem einen Fall die Unterbringung in einem Pflegeheim sein, in dem anderen eine ambulante Betreuung oder ehrenamtliche Hilfe. Alle diese Aspekte haben die drei Mitarbeiter des Pflegestützpunkts im Blick. Sie verstehen sich als Lotsen in einer Flut von Angeboten.

Sonja Weidel und Katja Böswald, die beiden Mitarbeiterinnen, die der Landkreis stellt, bringen viel Erfahrung aus ihrer Tätigkeit in der Sozialverwaltung mit. Norwin Baha von der AOK ist Pflegeberater und erwirbt in diesem Bereich gerade noch eine Zusatzqualifikation.

Ihr Ziel ist es auch, die vorhandenen Angebote zu bündeln. Dazu gehören die ehrenamtlichen Initiativen wie beispielsweise das Projekt „Älter werden“, Selbsthilfegruppen und den Hospizdienst. Weitgehend unbekannt sei, dass Pflegebedürftige seit 2009 sogar einen Rechtsanspruch auf eine Beratung haben, erklärte Baha. (hro)

Beratungszeiten

Montags, mittwochs und freitags 9 bis 12 Uhr, donnerstags 15 bis 17 Uhr oder nach Vereinbarung.

Telefonische Erreichbarkeit: montags bis mittwochs 8 Uhr bis 12 Uhr und 13.30 Uhr bis 16 Uhr, donnerstags 8 Uhr bis 12 Uhr und 13.30 Uhr bis 17 Uhr, freitags 8 Uhr bis 13 Uhr.

Tel. 05681/775250 (Norwin Baha)

Tel. 05681/775249 (Sonja Weidel und Katja Böswald).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.