Männer pflegen aus Liebe

Etwa jeder dritte Mann (35 Prozent) pflegt einen Angehörigen. Bei den über 70-Jährigen pflegen sogar mehr ältere Männer ihre Partnerinnen als umgekehrt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Interviewstudie über Männer in der Angehörigenpflege.

Laut Prof. Manfred Langehennig, Autor der Studie, pflegen Männer anders als Frauen. Während Frauen sich zur Pflege des Partners verpflichtet fühlen, befürchteten Männer keine Kritik, wenn sie die Pflege der Partnerin ablehnen. Pflegende Männer übernehmen diese Aufgabe meist aus Liebe.

Bei den Alltagsaufgaben gehen Männer sehr pragmatisch vor: Oft bringen sie ihre berufliche Erfahrung in die Pflege mit ein, bauen zum Beispiel spezielle Betten oder andere Hilfsmittel.

Außerdem geben Männer an, trotz der Aufgabe immer Zeit für Erholung und Hobbys zu finden. Pflegende Frauen klagen dagegen oft über Stress, weil ihre Partner meist nur schlecht mit der eigenen Hilflosigkeit umgehen können. (tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.