Kindheitstraum erfüllt

Mann verliert 32 Kilo und hat jetzt Sixpack - dank simpler Methode

Kevin O'Connor hat innerhalb nur weniger Monate sensationell an Gewicht verloren und sich so einen langgehegten Kindheitstraum erfüllt.

Kurz vor seinem 40. Geburtstag hat der Familienvater endlich das geschafft, wovon er schon als kleines Kind geträumt hat: Er hat einen stählernen Sixpack, um den ihn andere beneiden würden. Und dazu hat er nur acht Monate gebraucht und trotzdem alles gegessen, was ihm schmeckt.

39-jähriger Familienvater nimmt 32 Kilo in acht Monaten ab - und hat jetzt einen Sixpack

http://www.dailymail.co.uk/health/article-5358941/Father-39-revolutionises-term-dad-bod.html

Dank der kleinen Veränderungen seines Ernährungsstils hat der Vater einer Tochter innerhalb von nur acht Monaten 32 Kilo abgespeckt – und wiegt nun statt 95 Kilo nur noch 63 Kilo. Zudem schrumpfte sein Taillenumfang um satte 20 Zentimeter und sein Körperfettanteil sank von 21 auf nur noch sieben Prozent. O’Connor, der eine Kundenbetreuungsagentur im irischen Kildare führt, meint dazu stolz: "Ich fand es weder besonders schwierig, noch habe ich gehungert. Ich habe einfach nur Kalorien gezählt, aß ausgewogen und habe regelmäßig Sport getrieben."

Doch wieso hat es so lange gedauert, bis er sich aufraffte, um abzunehmen? Schließlich soll er bereits im zarten Alter von elf bis zwölf Jahren das Cover der Men's Health in Händen gehalten haben, worauf ein Mann mit Sixpack abgebildet war. Darunter stand: "Auch mit 39 können Sie immer noch einen Sixpack bekommen." Doch die Jahre vergingen – bis zu jenem Februar 2017. "Ich wurde 39. Aber da war kein Sixpack, kein schlanker Körper. Wir bekamen gerade unsere Tochter, ich wurde Vater. Ich wollte endlich ein gutes Vorbild werden", erinnert sich O’Connor.

Auch interessant: Dieser 25-Jährige hat 55 Kilo verloren - dank eines simplen Tricks.

Video: Stars, die sich quasi halbiert haben - die krassesten Gewichtsverluste


Kalorien zählen und viel Sport: So nahm O'Connor schnell und gesund ab

"Um das zu schaffen, musste ich mich aber auch wirklich daran halten. Deshalb beschloss ich, daraus eine Challenge zu machen. Ich wollte mich dazu motivieren, für 30 Tage ins Fitnessstudio zu gehen und gesund zu essen – so lange, hatte ich gelesen, würde es dauern, bis sich eine Routine bildet. Ich hoffte, dass daraus eine Gewohnheit entstünde, die mich weiter antreiben würde. Außerdem entschied ich, mich täglich zu wiegen und alles, was ich esse, in einer Fitness-App zu notieren."

Dazu nahm er nur 1.700 Kalorien pro Tag zu sich. Zum Vergleich: Ein Mann braucht mindestens 2.500 Kalorien, mehr sogar, wenn er Sport treibt. Die Disziplin des Familienvaters zahlte sich schließlich aus – die Pfunde sollen laut des überzeugten Vegetariers nur so gepurzelt sein. Das Beste daran: An den Wochenenden gönnte er sich ab und an eine Schummel-Mahlzeit in Form von Pizza oder Knoblauchbrot.

  • Frühstück: Joghurt mit viel Eiweiß, Banane und zehn Gramm Walnüsse und Rosinen
  • Mittagessen: Frittiertes Eier-Sandwich aus weißem, kalorienarmen Brot, fettarmer Mayonnaise, 50 Gramm Pilze und eine kleine Tüte Popcorn
  • Abendessen: Eier-Omelette mit Brokkoli, dazu zwei vegetarische Würste und fettarmer Hüttenkäse oder vegetarische Köttbullar mit kleinen Kartoffeln und Erbsengemüse

Lesen Sie auch: Ein Mann hat ein unglaubliches Experiment gewagt - und ein Jahr nur Kartoffeln gegessen. Was mit ihm passiert ist, erfahren Sie hier.

jp

Fünf Snacks, die Ihr Fett einfach zwischendurch wegschmelzen

Wer glaubt, während einer Diät auf Schokolade verzichten zu müssen, der irrt. Edelbitterschokolade mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil stoppt Süß-Gelüste - und weil sie so gehaltvoll schmeckt, schafft man auch nur ein bis zwei Stück anstatt die ganze Tafel zu verspeisen.
Wer glaubt, während einer Diät auf Schokolade verzichten zu müssen, der irrt. Edelbitterschokolade mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil stoppt Süß-Gelüste - und weil sie so gehaltvoll schmeckt, schafft man auch nur ein bis zwei Stück anstatt die ganze Tafel zu verspeisen. © pixabay
Promis und Fitnessgurus schwören auf einen grünen Smoothie zum Frühstück oder als Snack zwischendurch - kein Wunder, schließlich macht er pappsatt und Sie können alles an Gemüse und spritzigen Früchten hineinmixen, wie es Ihnen gerade beliebt. Hauptbestandteile sind meist frischer Spinat, Gurke, Zitrone, Avocado und Minze. Zudem können Sie nach Geschmack noch zuckerarme Früchte wie Beeren oder Kiwis für etwas Süße hinzufügen.
Promis und Fitnessgurus schwören auf einen grünen Smoothie zum Frühstück oder als Snack zwischendurch - kein Wunder, schließlich macht er pappsatt und Sie können alles an Gemüse und spritzigen Früchten hineinmixen, wie es Ihnen gerade beliebt. Hauptbestandteile sind meist frischer Spinat, Gurke, Zitrone, Avocado und Minze. Zudem können Sie nach Geschmack noch zuckerarme Früchte wie Beeren oder Kiwis für etwas Süße hinzufügen. © pixabay
Anstatt abends vor dem Fernseher schwach zu werden und alle guten Diätvorsätze über Bord zu werfen, sollten Sie besser zu einem leckeren Hüttenkäse- oder Kräuterquarkdip mit Gemüsesticks greifen. Das hat weniger Kalorien - und schmeckt trotzdem lecker.
Anstatt abends vor dem Fernseher schwach zu werden und alle guten Diätvorsätze über Bord zu werfen, sollten Sie besser zu einem fettarmen Hüttenkäse- oder Kräuterquarkdip mit Gemüsesticks greifen. Das hat weniger Kalorien - und schmeckt trotzdem lecker. © pixabay
Nüsse sind zwar Kalorien-Schwergewichte, aber in Maßen gegessen, vertreiben Sie den kleinen Hunger zwischendurch. Zudem sind die darin enthaltenen Fettsäuren sehr gesund für Hirn und Nerven. Tipp: Essen Sie am besten ungesalzene und ungeröstete Nüsse. Und davon auch nur bis zu zehn Stück.
Nüsse sind zwar Kalorien-Schwergewichte, aber in Maßen gegessen vertreiben Sie den kleinen Hunger zwischendurch. Zudem sind die darin enthaltenen Fettsäuren sehr gesund für Hirn und Nerven. Tipp: Essen Sie am besten ungesalzene und ungeröstete Nüsse. Und davon auch nur bis zu zehn Stück. © pixabay
Ein Apfel am Tag - und Du brauchst keinen Arzt" - so lautet das bekannte englische Sprichwort. Tatsächlich ist Obst dank seiner vielen Vitamine und Nährstoffe sehr gesund. Dennoch sollten Sie davon nicht zu viel essen - wegen des vielen natürlichen Fruchtzuckers. Stattdessen sollten Sie lieber zu zuckerarmen Früchten wie Beeren, Pflaumen, Grapefruit oder Orangen greifen.
Ein Apfel am Tag - und Du brauchst keinen Arzt" - so lautet das bekannte englische Sprichwort. Tatsächlich ist Obst dank seiner vielen Vitamine und Nährstoffe sehr gesund. Dennoch sollten Sie davon nicht zu viel essen - wegen des vielen natürlichen Fruchtzuckers. Stattdessen sollten Sie lieber zu zuckerarmen Früchten wie Beeren, Pflaumen, Grapefruit oder Orangen greifen. © pixabay

Rubriklistenbild: © Facebook/Kevin O'Connor

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.