Masern-Ausbruch: Elf Schüler in Hessen erkrankt 

+
Die Masern sind an einer Marburger Schule ausgebrochen.

Die Masern sind an einer Marburger Schule ausgebrochen. Elf Schüler seien bereits erkrankt, teilte der Kreis Marburg-Biedenkopf mit. 

Um den Ausbruch derhochansteckenden Erkrankung einzudämmen, dürfen seit Montag nur Schüler, Lehrer und Beschäftigte die Schule betreten, die nachweislich immun sind. Dazu mussten sie eine ärztliche Bescheinigung vorlegen. 

Das hat nach Angaben der Behörde ohne Probleme funktioniert. Das Gesundheitsamt ging davon aus, dass es weitere Masern-Fälle auch außerhalb der Schule geben werde. Das Betretungsverbot für Ungeimpfte gilt dort bis 25. Mai für die älteren Schüler, für die jüngeren eine Woche länger.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.