Oster-Reste

Mit übriggebliebenen Schokohasen Brötchen backen

+
Schokohasen kann man gut zum Backen verwenden.

Zu Ostern gehört ein Schokohase. Doch oft bekommt man mehr von den süßen Langohren geschenkt, als man essen kann. Mit der Schokolade kann man einfach leckere Brötchen backen.

Berlin - Bei manchen steht der Osterhase aus Schokolade noch unberührt im Regal - oder sogar noch der Weihnachtsmann. Im Müll müssen die Süßigkeiten nicht landen.

Übriggebliebene Schokolade lässt sich gut zu Schokobrötchen weiterverarbeiten, empfiehlt die Initiative "Zu gut für die Tonne!" des Bundesernährungsministeriums.

Dazu dürfen die Osterhasen zerschlagen werden und kommen mit Hefe, Wasser, Butter, Ei, Mehl und Zucker in die Schüssel. Aus dem Teig formt man Kugeln, die gehen müssen. Dann kommen sie für etwa eine Viertelstunde bei 210 Grad in den Ofen. Zum Schluss werden die warmen Brötchen mit flüssiger Butter bepinselt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.