Mundhygiene ist für Schwangere besonders wichtig

+
Prophylaxe: Eine sorgfältige Mundhygiene ist für Schwangere besonders wichtig.

Einem alten Sprichwort zufolge kostet jedes Kind die Mutter einen Zahn. Beim heutigen Stand der Zahnprophylaxe ist diese Volksweisheit längst nicht mehr haltbar - Voraussetzung ist aber, dass die Schwangere eine sorgfältige Mundhygiene betreibt.

Zu einer umfassenden Vorsorge gehört ein Zahnarztbesuch, am besten zu Beginn der Schwangerschaft. Dr. med. Silke Liebrecht-Rüsing, Zahnmedizinerin aus Köln: "Frauen, die beispielsweise Karies haben, sollten bald die Löcher füllen lassen. Die erhöhte Anzahl an Kariesbakterien im Mund der Schwangeren überträgt sich sonst nach der Geburt auf den Säugling."

Hormonelle Veränderungen

Durch die hormonellen Veränderungen während der Schwangerschaft kann es zu verstärkter Speichelbildung kommen - und dieser Speichel ist meist säurehaltiger und kann den Zahnschmelz angreifen. Hier lässt sich mit einer gründlichen Zahnhygiene zu Hause vorbeugen.

Schwangere leiden zudem oftmals unter Zahnfleischbluten. Liebrecht-Rüsing: "Durch die Hormonumstellung, vor allem zu Beginn der Schwangerschaft, schwillt das Zahnfleisch an. Es entstehen Zahnfleischtaschen, Beläge bleiben eher hängen. Die Folgen sind eine Zahnfleischentzündung und Zahnfleischbluten. Hier sind die Zahnreinigung durch den Zahnarzt und eine gute Mundhygiene besonders wichtig."

Zahnzusatzversicherungen im Test

 Nicht nur Schwangere, sondern alle Erwachsenen sollten sich beim Zahnarzt regelmäßig Unterstützung für ein gesundes Gebiss holen. Doch stehen dabei höherwertige Maßnahmen an, muss der Patient schnell mehr als 1000 Euro berappen. "Zahnzusatzversicherungen sind sinnvoll für Kassenpatienten, die die zusätzlichen Kosten für teuren Zahnersatz wie Kronen oder Brücken in höherwertiger Ausführung nicht alleine tragen wollen", empfiehlt "Finanztest" (01/2011). In diesem Zusammenhang verweisen die Verbraucherschützer auf eine Studie privater Zusatzpolicen im Heft 05/2010.(djd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.