Mythos Schönheitsschlaf -  Gibt es ihn wirklich?

Baierbrunn - Schön im Schlaf - ein Traum?Wissenschaftler kommen zu einem einheitlichen Schluss. Wie die tägliche Nachtruhe auf unseren Körper wirkt:

Lesen Sie hierzu auch:

Schlaf macht tatsächlich schön!

Ferien gegen Falten

Im Schlaf wird vieles ins Lot gebracht, was der Haut tagsüber geschadet hat - ob Zigarettenrauch oder zu viel Sonnenlicht, kleine Verletzungen oder Entzündungen. “Sechs bis 24 Stunden nach einer Schädigung wird in den Hautzellen am kräftigsten repariert, meistens also nachts“, wird Christiane Bayerl, Direktorin der Dermatologie der Horst-Schmidt-Klinik Wiesbaden, in der “Apotheken Umschau“ zitiert. Die Talgproduktion ist nachts allerdings gering, eine Nachtcreme darf deshalb reichhaltiger sein, Feuchtigkeit wird weniger gebraucht. Dafür ist der pH-Wert der Haut nachts auf dem Tiefpunkt. “Das ist gut so“, sagt Expertin Bayerl, “denn das bedeutet, dass die Hautbarriere nachts intakter ist als am Tag.“

Schwitzen macht schön - Tipps für den nächsten Sauna-Besuch

Tipps für den Sauna-Besuch

Schlafentzug hinterlässt negative Spuren: Den Gefäßen fehlt Sauerstoff, die Haut wirkt fahl. Cremes helfen hier nur bedingt.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.