Nasensprays nur kurz anwenden

+
Bei Schnupfen sollten Nasensprays nur kurz genommen werden.

Berlin - Nasensprays gegen einen Erkältungsschnupfen sollten besser nur kurzfristig angewendet werden. Gesundheitsschäden könnten sonst die Folge sein.

Nasensprays gegen einen Erkältungsschnupfen werden besser nicht länger als eine Woche am Stück angewendet. Denn sie können zur Gewöhnung führen und trocknen die Nasenschleimhäute aus - auch wenn sie zunächst abschwellend wirken und so die Schnupfennase erleichtern. Darauf weist die Bundesapothekerkammer in Berlin hin. Solche Sprays sollten außerdem bei Heuschnupfen - wenn überhaupt - nur kurzzeitig eingesetzt werden. Heuschnupfen macht sich durch einen fast wasserklaren, dünnflüssigen Sekret bemerkbar. Er kann je nach Pollenbelastung mehrere Wochen anhalten. Kommen die Beschwerden erstmals vor, ist ein Gang zum Arzt sinnvoll. Unbehandelt kann sich aus einem Heuschnupfen ein allergisches Asthma entwickeln.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.