Neue Therapie-Verfahren

Neue Daten zur Herzgesundheit in Deutschland

+
Untersuchung in einem Herzkatheter-Labor. Neue Daten zur Herzgesundheit in Deutschland stellt die Deutsche Herzstiftung vor.

Berlin - Geht die Zahl der Herzinfarkt-Todesfälle in Deutschland weiter zurück? Und wie verteilen sich Herzschwäche, Rhythmuserkrankungen und Klappendefekte im Bundesgebiet? Diese und weitere Fragen zur Herzgesundheit beantwortet der Deutsche Herzbericht 2014.

Er wird heute von der Deutschen Herzstiftung und mehreren Fachgesellschaften in Berlin vorgestellt. Auch zu neuen Verfahren in der Therapie geben Kardiologen, Herzchirurgen und Kinderkardiologen darin Auskunft. Zudem sind Unterschiede zwischen den Geschlechtern wieder Thema: Der Vorjahresbericht hatte gezeigt, dass Frauen zwar seltener als Männer an Herzinfarkten sterben, aber dafür sehr viel öfter an Herzschwäche, Klappendefekten und Rhythmusstörungen.

Deutsche Herzstiftung

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.