Nur nicht einrosten

+
Hält fit: Aquajogging, Rückenschwimmen und Kraulen tun gut, ohne die Gelenke zu belasten.

Steifigkeit, Anlaufschmerzen nach längerem Sitzen oder Liegen, manchmal Schwellungen oder Überwärmung – das sind typische Anzeichen einer Arthrose.

Nicht selten geht es schon ab etwa Mitte 40 los, und bei Menschen über 60 ist beinahe jeder vom berüchtigten Gelenkverschleiß betroffen. Umso wichtiger ist eine konsequente Behandlung, damit man so lange wie möglich mobil bleibt. Diese besteht in der Regel aus mehreren Faktoren. Einer der entscheidendsten ist die Bewegung.

Regelmäßige moderate Sporteinheiten kräftigen Muskeln, Sehnen und Bänder. Das stabilisiert und entlastet die Gelenke. Darüber hinaus sorgen sie dafür, dass die Produktion der körpereigenen Gelenkflüssigkeit angeregt, der Knorpel besser mit Nährstoffen versorgt und der weitere Abnutzungsprozess verlangsamt wird. Besonders geeignet bei Arthrose sind schonende Sportarten wie Walking, Radfahren, Aquajogging oder Gymnastik.

Download

PDF der Sonderseiten Lebensqualität im Alter

Ausgabe Kassel

Ausgabe Witzenhausen

Ausgabe Hofgeismar-Wolfhagen

Ausgabe Hann. Münden

Ausgabe Fritzlar-Homberg

Ausgabe Melsungen

Ausgabe Schwalm

Ausgabe Northeim

Das Training hilft dabei, Übergewicht abzubauen und so die Gelenke zu entlasten. Um sich gut bewegen zu können, sollte man möglichst schmerzfrei sein – der Arzt kann schmerzstillende Mittel verordnen. Viele weitere nützliche Tipps zum Umgang mit Gelenkverschleiß im Alltag gibt es auch unter Ratgeberzentrale.de oder www.fit-und-mobil.info. Neben Tipps zum Tragen von Lasten beim Einkaufen oder Hilfe beim Regulieren von Fehlstellungen, die Arthrose begünstigen, kann man auf der Website einen kostenlosen Newsletter bestellen. (djd)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.