Nicht nur Suppengemüse: Lauch passt zu Quiches und Co.

+
Lauch ist ein sehr vielseitiges Stangengemüse. Es eignet sich etwa für Suppe, Quiche und Pastete. Foto: Patrick Pleul

Berlin (dpa/tmn) - Eine kräftige Gemüsesuppe ist ohne Lauch kaum vorstellbar. Doch das Stangengemüse passt nicht nur zu Topfgerichten - auch Quiches, Pasteten oder Aufläufen gibt es einen würzigen Geschmack.

Sogar ungegart eignet sich Lauch für Gerichte. Auf Feiern kann das Gemüse etwa roh mit einem Dipp als Snack auf den Tisch kommen. Darauf weist die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse (BVEO) hin. Lauch - auch als Porree bekannt - enthält viel Vitamin B1, B2 und C. Die enthaltenen Senföle regen zudem den Stoffwechsel an und wirken aktivierend, so der BVEO.

Beim Einkauf sollten Verbraucher darauf achten, dass die Blattspitzen frisch aussehen und fächerartig nach oben stehen. Der Schaft ist am besten fest, die Wurzel weiß. Bis auf Blattspitzen und Wurzelende kann vom Lauch alles gegessen werden. Wenn die Stange nicht sehr schmutzig ist, wird vor der Zubereitung nur die äußere Schicht entfernt. Wichtig ist dann noch, das Innere zu säubern, da die Stange beim Wachsen häufig Erde umschließt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.