Aktion der Junge Helden e.V.

Leben retten war noch nie schicker: So wird das Handy zum Organspende-Ausweis

Der Organspendeausweis wird digital und dabei noch richtig schick. 
+
Der Organspendeausweis wird digital und dabei noch richtig schick. 

Leben retten mit dem Smartphone – das geht ganz einfach und dabei noch richtig ansehnlich. Der Organspendeausweis kommt im neuen Gewand daher.

Dortmund - Leben retten kann es so einfach sein. Organspenden sind eine Möglichkeit, dafür muss man nur einen ausgefüllten Organspendeausweis bei sich tragen. Und das geht jetzt noch einfacher – und zwar auf dem Smartphone, wie RUHR24.de* berichtet.

Bisher war der Organspendeausweis als Papierkarte bekannt, aber der Verein Junge Helden bringt den Ausweis mit schickem Design aufs Smartphone*. Damit will der Verein vor allem junge Menschen auf das Thema Organspende aufmerksam machen.

Den Organspendeausweis kann man ganz einfach bei dem Instagram-Kanal des Vereins Junge Helden abfotografieren und als Hintergrundbild auf dem Smartphone abspeichern (mehr Service-Nachrichten bei RUHR24.de*). So ist der Ausweis immer zu sehen, auch wenn das Handy gesperrt ist. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.