Partys und Arbeitsplatz: Wo sich Sexualpartner finden

Private Partys, Clubs und der Arbeitsplatz gehören ersten Ergebnissen einer Darmstädter Studie zufolge zu den wichtigsten Treffpunkten künftiger Sexualpartner.

Zudem gebe es ausgehend von einer Online-Umfrage Hinweise darauf, dass es in manchen Punkten des Sexualverhaltens Unterschiede zwischen gesellschaftlichen Gruppen gebe, sagte der Diplomand Matthias Schulz.

So gäben etwa Akademiker eine größere Anzahl möglicher Orte für Kontakte an als Teilnehmer aus bildungsfernen Schichten. Woran das liege, sei noch unklar. Schulz verfasst die Studie "Sex in der Stadt - zur Anbahnung von Intimität" zusammen mit einem Soziologie-Kommilitonen als Diplomarbeit. Bisher beteiligten sich an ihrer Befragung knapp 2.500 Frauen und Männer in Berlin, Frankfurt und Darmstadt. Die Online-Umfrage läuft noch bis Ende Januar.

(dapd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.