Zehn Minuten Ruhe

Pausen stärken das Gedächtnis

+
Pausen verbessern das Erinnerungsvermögen.

Baierbrunn - Pausen sind gut für Körper, Geist und Seele. Jetzt haben Forscher auch herausgefunden, wie sich jeder neue Informationen einfacher und besser merken kann.

Schon zehn Minuten Ruhe genügen, berichtet die "Apotheken-Umschau", um das Erinnerungsvermögen zu verbessern. Für ein Experiment von Forschern der Universität von Edinburgh (Schottland) hörten ältere Personen eine Geschichte, danach konnten sie zehn Minuten ruhen oder sich mit einem Computerspiel beschäftigen.

Wer ruhte, erinnerte sich am ersten Tag an 93 Prozent des Gehörten, die Spieler nur an 75 Prozent. Nach einer Woche sank die Erinnerung insgesamt, aber der Unterschied blieb mit 80 und 60 Prozent deutlich. Fazit: Eine Ruhepause hilft, sich Fakten unbewusst besser einzuprägen.

ots

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.