1. Startseite
  2. Gesundheit

PCO-Syndrom: Trotz Hormonstörung ist Schlagerstar Annemarie Eilfeld schwanger

Erstellt:

Von: Jasmin Pospiech

Kommentare

Annemarie Eilfeld ist trotz Hormonstörung endlich schwanger. Jahrelang hat sie am PCO-Syndrom gelitten, das zu Unfruchtbarkeit führen kann.
Annemarie Eilfeld ist trotz Hormonstörung endlich schwanger. Jahrelang hat sie am PCO-Syndrom gelitten, das zu Unfruchtbarkeit führen kann. © instagram/annemarie_eilfeld

Endlich hat sich der größte Traum der Sängerin erfüllt: Sie ist im sechsten Monat schwanger! Dabei leidet sie an der Hormonstörung PCOS. Das steckt dahinter.

München – Seit fünf Jahren ist Schlagerstar Annemarie Eilfeld (32) mit ihrem Freund Tim überglücklich. Nun krönt ihr großes Liebesglück ein kleines Wunder: Die „Himmel und Hölle“-Interpretin ist bereits im sechsten Monat schwanger. Auf Instagram hat die beliebte Sängerin mit ihren zahlreichen Fans die frohen Baby-News geteilt.

Doch gleichzeitig gibt sie auch preis, dass sie jahrelang geglaubt habe, keine Kinder bekommen zu können. Denn sie leidet am sogenannten Polyzystischen Ovarialsyndrom, kurz PCO-Syndrom genannt.
Was hinter dieser Hormonstörung steckt, von der viele Frauen betroffen sind, weiß 24vita.de.

Allein in Deutschland sollen eine Million daran leiden. Das entspricht zwischen fünf und zehn Prozent der Frauen im gebärfähigen Alter. Das PCO-Syndrom ist noch wenig erforscht, allerdings geht man davon aus, dass Betroffene oftmals eine genetische Veranlagung haben. Zudem sind viele Patientinnen übergewichtig, dem kann eine Insulinresistenz als wesentliche Ursache von Typ-2-Diabetes zugrunde liegen.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare