Persönlicher Kontakt zum Arzt ist für die meisten sehr wichtig

+
Über die Hälfte aller Befragten finden den persönlichen Kontakt zum Arzt unerlässlich. Foto: Benjamin Ulmer

Hamburg (dpa/tmn) - Der persönliche Kontakt zum Arzt ist den meisten Patienten lieber als eine E-Mail-Konversation oder eine Unterhaltung im Online-Chat. Das zeigt eine repräsentative Online-Befragung.

Nur eine Minderheit der Bundesbürger würde auf den persönlichen Kontakt zum Arzt verzichten. Das zeigt eine repräsentative Onlinebefragung des Marktforschungsinstituts Toluna. Demnach kann sich etwa ein Drittel (31 Prozent) vorstellen, mit dem Arzt per E-Mail zu kommunizieren, um Röntgenbilder oder Testergebnisse zu erhalten. Knapp jeder Fünfte (18 Prozent) wäre zum Beispiel zu einem Online-Chat bereit, um Fragen zu klären.

Insgesamt 48 Prozent der Befragten können sich solche und ähnliche technische Lösungen vorstellen. 52 Prozent dagegen gaben an, dass nichts davon für sie infrage kommt, weil der persönliche Kontakt zum Arzt für sie unersetzlich ist. Befragt wurden im Auftrag des Medizingeräteherstellers Pentax Medical 1000 Menschen ab 18 Jahren. Mehrfachnennungen waren möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.