Pflegeexperten gründen ein lebendiges Netzwerk

Die Idee einer trägerübergreifenden, intensiven Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen der stationären Altenpflege ist bereits 2008 in Kooperation mit der Altenhilfeplanung des Landkreises Kassels und mit Unterstützung des Regionalmanagements umgesetzt worden.

Es steckt die Idee dahinter, Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen unter die Arme zu greifen und dafür Strategien zu entwickeln.

Die genannten Partner haben ein erstes gemeinsames Projekt unter der Überschrift „Zeit für mich – Erholung für uns“ entwickelt, damit pflegenden Angehörigen die Möglichkeit geboten wird, gemeinsam mit pflegebedürftigen Menschen in den Urlaub zu fahren und sich erholen zu können. Auf diese Weise wird allen Beteiligten geholfen.

Die Angehörigen werden entlastet und können unbeschwert das touristische Freizeitangebot der Region nutzen, während der Pflegebedürftige in einer der Pflegeeinrichtungen professionell betreut wird. Damit die Betroffenen sich ausgiebig über dieses Angebot informieren können, wurde eine Broschüre mit den verschiedenen Möglichkeiten entwickelt und verbreitet.

Tag der Heime

Neben diesem Angebot veranstaltet der Kooperationskreis „Starke Vielfalt“ jährlich einen „Tag der Heime“ und nutzt außerdem Gesundheitsmessen an diversen Standorten, um Angebote und Ziele der Initiative der Öffentlichkeit zu präsentieren.

„Wir freuen uns über die Ergebnisse dieser Initiative, mit denen der Erfolg netzwerkübergreifender Aktivitäten von Tourismus- und Gesundheitsanbietern in Nordhessen bestätigt wird“, erklärt Bettina Ungewickel, Leiterin Gesundheit des Regionalmanagements. (nh)

Mehr Informationen unter: www.starke-vielfalt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.