Verbesserung der medizinischen Versorgung

+

Die Gesundheitsregion Göttingen e.V. hat sich mit dem Ziel gegründet, die medizinischen Versorgungsstrukturen in der Bevölkerung auch hinsichtlich des demografischen Wandels zu fördern und zu gewährleisten.

Dabei hat sich der Verein erste Schwerpunktthemen gesetzt: „Prävention“ und „60plus“. Gemeinsam möchte man die Menschen in Fragen zu Gesundheit und selbstbestimmtem Leben im Alter unterstützen und informieren.

Gemeinschaftliche Projekte

Vor diesem Hintergrund bringen die Mitglieder in Arbeitsgruppen Wissen und Kompetenzen ein, um die gesetzten Ziele in gemeinschaftlichen Projekten zu erreichen.

Dazu gehört auch, die Aus- und Weiterbildung in der Gesundheitswirtschaft zu stärken, um dem drohenden Fachkräftemangel in diesem Bereich entgegenzuwirken und gleichzeitig Beschäftigungsperspektiven für Berufseinsteiger und Umschüler aufzuzeigen.

Das Gesundheitswesen ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Region: Mehr als 24 300 Angestellte, das sind über 17 Prozent der Arbeitnehmer, dazu kommen noch zahlreiche Selbständige, sind im Gesundheitswesen tätig.

Aus diesem Grund betrachtet sich die Gesundheitsregion Göttingen e.V. als Plattform sowohl für Institutionen, Kommunen und Betriebe als auch für die Beschäftigten in diesem Bereich.

Interdisziplinärer Austausch

Viele Institutionen wie Kliniken, Ärzte oder auch Verbände sind im Verein Gesundheitsregion Göttingen organisiert. So bildet sich ein interdisziplinärer Austausch, der eine stetige Verbesserung der medizinischen Versorgung in der Gesundheitsregion zur Folge hat.

 Zwar bildet die Stadt Göttingen mit den drei Landkreisen Göttingen, Northeim und Osterode am Harz den Kernraum der Gesundheitsregion Göttingen e.V. Dennoch sind auch Akteure aus Nordhessen und Nordthüringen im Verein engagiert – die Gesundheitswirtschaft kennt keine Grenzen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.