Power für den Wandertrip: Diese Snacks gehören ins Gepäck

+
Rast auf dem Berg: Wer jetzt Vollkornbrote und Obst dabei hat, kann neue Kräfte sammeln. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Garmisch-Partenkirchen (dpa/tmn) - Viele Stunden unterwegs an der frischen Luft: Wandern macht hungrig! Wer unterwegs neue Energie tanken will, braucht gehaltvolle Snacks. Welche gehören in den Rucksack?

Bergwanderer sollten vor einer Tour nicht auf ein ausgiebiges, aber leichtes Frühstück verzichten. Denn sie verbrauchen beim Wandern pro Stunde 400 bis 600 Kalorien. Darauf weist die Ernährungswissenschaftlerin Liza Buchwieser aus Garmisch-Patenkirschen hin.

Schnelle Energie liefern leicht verdauliche und kohlenhydratreiche Mahlzeiten - auch während des Bergwanderns. Daher gehören laut der Expertin Obst und belegte Vollkornbrote, aber auch Trockenfrüchte und Müsliriegel in den Rucksack.

Nach der Tour seien ebenfalls Obst sowie Gemüse gut, erläutert Garmisch-Partenkirchen Tourismus. Reis zum Beispiel liefert hochwertige Kohlenhydrate, mit denen sich die Reserven wieder auffüllen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.