Dramatische Prognose für 2050

Immer mehr Deutsche erkranken an Parkinson

+
Parkinson gehört zu den häufigsten Erkrankungen des zentralen Nervensystems.

Dresden/München - Die Parkinson-Krankheit ist auf dem Weg zur Volkskrankheit. Immer mehr Deutschen droht, laut Experten, die unheilbare Krankheit.

In Deutschland gibt es, laut dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNG), derzeit rund 250.000 Parkinson-Patienten.

Die Zahl der Menschen, die in Deutschland Parkinson leiden, wird sich nach einer neuen Prognose bis ins Jahr 2050 nahezu verdoppeln. Mit der steigenden Lebenserwartung wächst neben den Fällen von Alzheimer und anderen Demenz-Erkrankungen auch die Zahl der Parkinson-Patienten.

Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen geht bis dahin von einem Anstieg auf drei Millionen Patienten aus, teilte die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) in München am Donnerstag mit.

Da neurodegenerative Erkrankungen meist mit Alterungsprozessen verbunden sind, seien sie eine der wichtigsten Herausforderungen der Zukunft, sagte Heinz Reichmann, Direktor der Neurologie am Dresdner Universitätsklinikum.

dpa

Mehr zum Thema:

Pflanzenschutzmittel können Parkinson auslösen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.