1. Startseite
  2. Gesundheit

Qualität in die Pflege bringen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dicht am Menschen: Die Ausbildung zur Altenpflegehelferin findet in den verschiedenen Arbeitsfeldern der Altenpflege statt.
Dicht am Menschen: Die Ausbildung zur Altenpflegehelferin findet in den verschiedenen Arbeitsfeldern der Altenpflege statt. © Paavo Blåfield/nh

Die Ausbildung zum Altenpflegehelfer und zur Altenpflegehelferin am Diakonischen Aus- und Fortbildungszentrum für Pflegeberufe Hofgeismar (DAFZ) ist eine Teilzeit-Ausbildung. Sie startet am 1. Februar 2022 und dauert bis zum 30. Juni 2023. Zugangsvoraussetzung ist eigentlich mindestens der Hauptschulabschluss. Bei dieser Ausbildung gibt es die Möglichkeit, den Abschluss parallel, zum Beispiel über eine Abendschule, zu erwerben.

Die Ausbildung ist für die Auszubildenden, die eine Ausbildungsvergütung erhalten, kostenfrei. Der Unterricht im DAFZ und die praktische Ausbildung in Altenpflegeheimen und ambulanten Diensten wechseln sich ab. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden. Dies spricht vor allem Menschen an, welche durch ihr Familienmanagement zeitlich stark eingebunden sind.

Die Auszubildenden erlernen die Pflege dicht am alten Menschen in den verschiedenen Arbeitsfeldern der Altenpflege: Unterstützung bei Alltagsverrichtungen, bei der Gestaltung des Tagesablaufes und bei der Durchführung ärztlicher Verordnungen.

Nach erfolgreichem Abschluss können die Teilnehmer:innen als Altenpflegehelfer / -helferin oder als zusätzliche Betreuungskraft arbeiten. Außerdem werden die Voraussetzungen zur Ausbildung als Pflegefachmann / Pflegefachfrau erworben.

Das DAFZ wird derzeit TQ-Cert zertifiziert. Ist dies erfolgreich abgeschlossen, kann nach Prüfung der individuellen Voraussetzungen ein Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit ausgestellt werden.

Für die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz werden folgende Unterlagen benötigt: tabellarischer Lebenslauf, Passbild, beglaubigte Kopien wichtiger Zeugnisse, Personalausweis oder Reisepass, ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung für den Pflegeberuf, polizeiliches Führungszeugnis, Nachweis über die Corona-Impfung. Bewerbung (gern auch per Mail) an den Träger der praktischen Ausbildung: Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen Hofgeismar Gabi Brauhardt Brunnenstraße 27 34369 Hofgeismar Telefon: 05671/88 22 77 E-Mail: gabi.brauhardt@gesundbrunnen.org hofgeismar.gesundbrunnen.org

Der Träger der praktischen Ausbildung leitet die Unterlagen an die Pflegeschule weiter. Bei allen Fragen rund um die Ausbildung: DAFZ für Pflegeberufe Chris Blumenstein (Stellvertretende Leitung DAFZ) Telefon: 05671 / 88 26 12 E-Mail: chris.blumenstein@gesundbrunnen.org dafz.gesundbrunnen.org  zgi

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.
Die Redaktion