So leicht entkommen Sie der Stressfalle

+
Zu viel Stress ist Gift für den Körper: Pausen können helfen.

Baierbrunn -  Viele Menschen laden sich zu viel auf. doch es gibt ein ganz einfaches Mittel gegen den Stress: Schon regelmäßig Pause machen hilft.

„Die internationale Lohnkonkurrenz führt dazu, dass die Menschen für ihr Geld mehr arbeiten müssen“, sagte der Düsseldorfer Medizinsoziologe Johannes Siegrist der „Apotheken Umschau“ zufolge. Viele übertrügen auch die Herausforderungen der Arbeitswelt auf ihr ganzes Leben, aber „auf Phasen der Anspannung müssen Zeiten der Erholung folgen, damit der Körper nicht überfordert wird“, erklärte Siegrist.

Erschöpfte Promis: Sie litten unter Burnout

Erschöpfte Promis: Sie litten unter Burnout

Stressreaktionen des Körpers wie schneller Herzschlag, tieferes Atmen, Schwitzen, vorübergehendes Abschalten dann unnötiger Funktionen helfen den Angaben zufolge eigentlich, Belastungen besser zu verkraften. Aber zu viel ist Gift für den Körper. Deshalb gilt: Pause machen, am MIttag in Ruhe essen oder um den Block gehen, am Wochenende Tage arbeitsfrei halten und auch keine beruflichen E-Mails oder Kurznachrichten lesen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.