Regt eine Zigarette nach dem Essen die Verdauung an?

+
Keine gute Verdauungshilfe: Zur Zigarette nach dem Essen gibt es zahlreiche gesunde Alternativen.

Erst essen, dann rauchen: Zigaretten regen die Verdauung an. Als Verdauungshilfe sollte man sie allerdings nicht verwenden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung nennt einige Alternativen.

Wer als Raucher beim Essen ordentlich zugelangt hat, gönnt sich danach in der Regel eine Zigarette. Das regt die Verdauung an, hört man dann. Aber stimmt das eigentlich?

Ja, sagt Katharina Stapel, Deutsche Gesellschaft für Ernährung, Sektion Niedersachsen. "Der Parasympathikus im Gehirn wird angeregt, was zu einer verstärkten Magensaftproduktion führt. Und die Darmtätigkeit und Verdauung werden angeregt." Trotzdem sollte die Zigarette keinesfalls als Verdauungshilfe nach dem Essen gesehen werden, warnt Stapel.

Wer spricht schon gern über seine Verdauung? Dabei haben viele Menschen Probleme wenn der Darm Pause macht. Bevor es zur Verstopfung kommt, sollten sie auf bestimmte Dinge achten.

Ballaststoffe und Hilfsstoffe in frischen Lebensmitteln steigern ebenfalls die Darmtätigkeit, sind aber natürlich wesentlich gesünder. Man sollte also viele Vollkornprodukte, Obst und Gemüse sowie mindestens 1,5 Liter Wasser am Tag zu sich nehmen.

Außerdem ist regelmäßige Bewegung ein Verdauungshelfer, der den Lungen guttut statt schadet.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.