Reisen mit Herzproblemen: Daran müssen Betroffene denken

+
Vor der Reise sollten sich Herzkranke noch mal vom Arzt durchchecken lassen. Foto: Rolf Vennenbernd

Herzkranke sollten vor dem Urlaub mit ihrem Arzt klären, ob sie auf Reisen gehen können oder nicht. Gibt der das Okay, beginnen die Vorbereitungen. Betroffene müssen an 5 wichtige Dinge denken.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Dokumente, Arztbesuch, Versicherung und Co.: Menschen mit Herzprobleme müssen Reisen besonders gut vorbereiten. Die Deutsche Herzstiftung gibt ihnen in ihrem kostenlosen Reise-Set hilfreiche Tipps. Hier ein Überblick über die wichtigsten Dinge:

- Herzkranke sollten vor dem Urlaub mit ihrem Arzt klären, ob sie auf Reisen gehen können oder nicht. Gibt der das Okay, lassen Betroffene sich am besten rund drei Wochen vor Reisantritt noch mal durchchecken.

- Unterlagen wie den OP-Bericht, den letzten Arztbrief oder den Ausweis für Gerinnungshemmer einpacken und eine Kopie für das Handgepäck anfertigen.

- Verordnete Medikamente in ausreichender Menge besorgen und den Beipackzettel mitnehmen. Dann kann man die Medikamente im Notfall auch im Ausland besorgen.

- Ärztliche Versorgung am Urlaubsort klären und Telefonnummern vom Arzt, Rettungswagen, Klinik und Kardiologen vor Ort erfragen.

- Krankenversicherungsschutz im Ausland klären und entsprechende Unterlagen mitnehmen. Im Ausland müssen Behandlungen oft bar bezahlt werden. Am besten Rückholversicherung und Reiserücktrittsversicherung abschließen.

Service:

Das Reise-Set für Herzpatienten kann bei der Deutschen Herzstiftung kostenfrei bestellt werden. Das geht über die Webseite www.herzstiftung.de/sicher-reisen oder per Telefon: 069/95 51 28 400. Es enthält eine Broschüre, eine Checkliste zum Abhaken, einen Notfallausweis und Übersetzungshelfer (unter anderem Englisch, Französisch, Italienisch, Türkisch und Spanisch) für den Notfall.

Reise-Set der Herzstiftung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.