Rheumatoide Arthritis - auf Essen achten 

+
Schmerzen in den Gelenken bei rheumatoider Arthritis.

Patienten mit rheumatoider Arthritis können mit dem richtigen Essen ihre Therapie unterstützen. Rheumatologen emfehlen weniger Fleisch und Wurst und zu mehr Fisch, Obst und Gemüse.

Vor allem fettes Fleisch enthalte entzündungsfördernde Substanzen. In Fischen wie Lachs, Hering oder Makrele sowie in Raps-, Soja- oder Leinsamenöl steckten dagegen viele Omega-3-Fettsäuren, die Entzündungen hemmen.

Faustregel der Experten: Patienten sollten pro Woche nur zweimal Fleisch oder Wurst und nur zwei Eigelb essen. Mindestens an zwei Tagen sollte Fisch auf den Tisch kommen. Um ausreichend Vitamin C und E zu sich zu nehmen, sollten Betroffene pro Tag mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse essen.

Nüsse und Fisch liefern Selen, fettarme Milchprodukte Kalzium für starke Knochen. Damit die Gelenke nicht zusätzlich belastet werden, sollte außerdem Übergewicht vermieden werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.