Rückenschmerzen? Übungen fürs Büro

Rückenschmerzen? Übungen fürs Büro
1 von 9
Rückenschmerzen können viele Ursachen haben. Langes Sitzen schwächt die Muskeln. Wer sich am Schreibtisch zwischendurch lockert und bewegt, arbeitet nicht nur entspannter, sondern beugt damit auch Beschwerden und Erkrankungen des Muskel-Skelett-Apparates vor. Hier ein paar Übungen, die ihren Rücken fit halten:  Dehnung Brustmuskulatur
Rückenschmerzen? Übungen fürs Büro
2 von 9
Dehnung obere Rückenmuskulatur
Rückenschmerzen? Übungen fürs Büro
3 von 9
Dehnung Schultermuskulatur
Rückenschmerzen? Übungen fürs Büro
4 von 9
Dehnung seitlich Hals Nacken
Rückenschmerzen? Übungen fürs Büro
5 von 9
Dehnung seitliche Rumpfmuskulatur
Rückenschmerzen? Übungen fürs Büro
6 von 9
Kräftigung Brustmuskulatur
Rückenschmerzen? Übungen fürs Büro
7 von 9
Kräftigung Schultermuskulatur
Rückenschmerzen? Übungen fürs Büro
8 von 9
Mobilisation Brustwirbelsäule
Rückenschmerzen? Übungen fürs Büro
9 von 9
Mobilisation Schulter- und Nackenmuskulatur

Rückenschmerzen? Mit diesen Übungen halten Sie sich sogar im Büro fit.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Erstaunlich: Liebeskummer kann sich wie ein Herzinfarkt auswirken
Bei Stress reagieren manche mit Beschwerden, die denen bei einem Herzinfarkt gleichen. Wer häufiger …
Erstaunlich: Liebeskummer kann sich wie ein Herzinfarkt auswirken
So beugen Sie Arteriosklerose und damit einem Herzinfarkt am besten vor
An den Folgen von Arteriosklerose sterben so viele Europäer wie an keiner anderen Erkrankung. Ist das Herz erstmal …
So beugen Sie Arteriosklerose und damit einem Herzinfarkt am besten vor

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.