Rückengesund bleiben - das ist das Ziel

+
Prävention ist wichtig: In speziellen Trainingsienheiten für den Rücken kann die wichtige Rückenmuskulatur aufgebaut werden.

Rückengesund in jedem Alter – das ist das Motto des 11. Tages der Rückengesundheit am Donnerstag, 15 März. Er wurde 2002 durch das Forum Schmerz im Deutschen Grünen Kreuz eingeführt.

Mit dem Aktionstag wird zur aktiven Prävention von Rückenbeschwerden aufgerufen. An der Aktion beteiligen sich auch zahlreiche Experten aus der Region.Rückenschmerzen zählen zu den am weitesten verbreiteten Volkskrankheiten in Deutschland. Statistisch gesehen haben zurzeit 27 bis 40 Prozent der Menschen Rückenschmerzen, demnach hat etwa jeder Dritte Beschwerden. Etwa 70 Prozent der Patienten haben die Schmerzen mindestens einmal im Jahr und etwa 80 Prozent klagen mindestens einmal im Leben über Rückenschmerzen.

Rückenschmerzen haben enorme Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Patienten. Die Kosten, die für die Behandlung und durch Fehlzeiten am Arbeitsplatz verursacht werden, summieren sich jedes Jahr auf geschätzte 50 Milliarden Euro. Aus diesem Grund ist Prävention sehr wichtig und genau darauf möchte der Tag der Rückengesundheit aufmerksam machen. Wer Rückenschmerzen vorbeugen möchte, muss auf ein rückengerechtes Verhalten im Alltag achten, beispielsweise beim Heben von Lasten. Ergänzend können geeignete gymnastische Übungen und Ausgleichssport sinnvoll sein. (nh/jwe)

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.