Lärmschutz bei Nacht

Sie schlafen mit Ohrenstöpseln? Was Sie unbedingt beachten sollten

Mit Ohrstöpseln lässt es sich in aller Seelenruhe schlafen, beachten Sie diese Maßnahmen um Ihre Gesundheit nicht zu gefährden.
+
Mit Ohrstöpseln lässt es sich in aller Seelenruhe schlafen. Aber beachten Sie diese Maßnahmen, um Ihre Gesundheit nicht zu gefährden!

Durch das Schlafen mit Ohrstöpseln versprechen sich viele Menschen ein ungestörtes Schlaferlebnis. Doch was sollten Sie bei vermehrtem Nutzen beachten?

Eine friedliche Nachtruhe* kann hin und wieder einmal durch eine störende Geräuschkulisse verhindert werden: ob der eindringende Straßenlärm, der schnarchende Partner oder das nachtaktive Haustier, vielen Menschen fällt es schwer, bei einer lauteren Umgebung zu schlafen. Nicht wenige greifen in diesen Momenten zu Ohrstöpseln und können teilweise nicht mehr ohne die kleinen Schaumstoffkegel schlafen. Das kann auf Dauer allerdings nicht ungefährlich werden. Hier lesen Sie, was Sie beachten sollten, wenn Sie regelmäßig mit Ohrstöpseln schlafen.

Auch interessant: Perfekte Schlafdauer gestaffelt nach Alter: So viel Schlaf brauchen Sie wirklich.

Schlafen mit Ohrstöpseln – Reinigung und Hygiene:

  • Wenn Sie mit einfachen Einweg-Ohrstöpseln schlafen, sollten Sie diese regelmäßig austauschen. Zwar lassen sich Einweg-Ohrstöpsel auch hin und wieder ein zweites Mal benutzen. Viel öfter sollten sie allerdings nicht hergenommen werden!
  • Wenn Sie Mehrweg-Stöpsel aus Silikon oder Schaumstoff verwenden, sollten Sie diese sehr gewissenhaft nach Packungsanweisung gründlich reinigen, um zu vermeiden, dass sich gesundheitsschädliche Keime bilden.
  • Wenn Sie häufig Ohrstöpsel tragen, bildet sich in Ihren Ohren außerdem mehr Ohrenschmalz als bei Menschen, die ohne schlafen. Dementsprechend sollten Sie auch an dieser Stelle besonders für eine regelmäßige Reinigung sorgen. Spülen Sie Ihre Ohren unter der Dusche vorsichtig mit warmen Wasser aus und lassen Sie den Ohrenschmalz ab und zu von Ihrem Arzt professionell entfernen.

Lesen Sie auch: Keine Wattestäbchen: Warum Sie damit niemals die Ohren reinigen sollten.

Beim Gebrauch von Ohrstöpseln jeder Art sollten Sie außerdem diese Feinheiten beachten

  • Waschen Sie sich vor dem Einsetzen der Ohrstöpsel gründlich die Hände. 
  • Schieben Sie Ihre Ohrstöpsel nur so weit ins Ohr, bis der Lärm gedämpft ist – und nicht soweit es geht, um das Trommelfell nicht zu irritieren!

Durch besagte Maßnahmen können gesundheitliche Risiken auch bei regelmäßiger Nutzung von Ohrstöpseln minimiert werden. Allerdings muss auch gesagt werden, dass Sie Ihre Ohren so an maximalen Lärmschutz gewöhnen, was dazu führen kann, dass Sie nach einer gewissen Zeit nicht mehr ohne Ohrstöpsel schlafen können. (Clara Kistner) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.