Schlaganfall - 250.000 Betroffene jährlich

+
Schlaganfall ist vermeidbar.

Etwa 250.000 Menschen in Deutschland erleiden nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Neurologie jedes Jahr einen Schlaganfall.

Nach den aktuellsten Zahlen des Statistischen Bundesamtes von 2010 starben daran 23 675. Damit belegte der im Volksmund auch als Hirninfarkt bezeichnete Schlaganfall unter den zehn häufigsten Todesursachen in Deutschland Platz sechs.

Diese Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Anlässlich des „Tages gegen den Schlaganfall“ an diesem Donnerstag stellte das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung am Mittwoch seine jüngsten Daten vor. Demnach wurden 2010 in Bayern 36 065 Menschen wegen eines Schlaganfalls behandelt. 80 Prozent aller Behandlungen erfolgten bei Patienten zwischen 65 Jahren und älter. Das höchste Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, haben Menschen ab 70 Jahren. Frauen und Männer sind gleichermaßen betroffen. Für das Jahr 2011 geht die AOK bayernweit von mehr als 50 000 Schlaganfällen aus.

dpa

Die Symptome eines Schlaganfalls

Häufige Symptome eines Schlaganfalls sind:

  • Bewusstseinstrübung
  • Plötzliche Schwäche oder Gefühlsstörungen einer Körperseite
  • Halbseitige Lähmungen im Gesicht, hängender Mundwinkel
  • Verlust der Sprechfähigkeit oder Schwierigkeiten, Gesprochenes zu verstehen
  • Plötzliche Sehstörung, vor allem das Fehlen des halben Gesichtsfeldes auf beiden Augen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Vorübergehende Doppelbilder
  • Plötzlich einsetzender Schwindel mit Gangunsicherheit
  • Unfähigkeit, eigenen Speichel zu schlucken
  • Übelkeit und Erbrechen

Seltenere Symptome sind:

  • Plötzlich auftretende sehr heftige Kopfschmerzen
  • Unkontrollierter Harn- und/oder Stuhlabgang
  • Cheyne-Stokes-Atmung (Atemstörung)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.