Schlaganfall: Risiken vermeiden

Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden. Einer der Gründe ist eine fortschreitende Arterienverkalkung. Risikofaktor Nummer eins ist Bluthochdruck, gefolgt von Vorhofflimmern (eine Herzrhythmusstörung) und Diabetes.

So kann man das Schlaganfallrisiko reduzieren:

• Ein zu hoher Blutdruck sollte behandelt werden. Reichen Gewichtsabnahme und sportliche Bewegung nicht, braucht es dazu Medikamente. Außerdem sollte man Stress möglichst vermeiden.

• Vorbeugen kann man mit einer gesunden Lebensweise: eine gesunde, nicht zu fett- und fleischreiche Ernährung.

• Rauchen sollte man meiden.

• Alkohol nur in geringen Maßen trinken. (hei)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.